Tschechisch-Ungarische Konsultation auf höchster kirchlicher Ebene

Tschechisch-Ungarische Konsultation auf höchster kirchlicher Ebene

Share this content.

Übersetzung: Ildikó Domokos
Der Synodalrat der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder (ECCB) und der Vorstand der Evangelisch-lutherischen Kirchen in Ungarn (ELKU) trafen sich in Brno zwischen dem 27-28. Februar 2018.

Nach einer allgemeinen Einführung in die Geschichte, das Leben und der gegenwärtigen Situation der eigenen Kirche haben die Teilnehmer über unterschiedliche Themen im Bereich Erziehung und Bildung, wie Finanzen sich unterhalten. Auch die Frage welche  Rolle die Kirchen in der Gesellschaft spielen war ein wichtiger Punkt der Besprechung gewesen.

Die Teilnehmer beider Seiten sind zu dem Schluss gekommen, dass  die Kirchen viel Gemeinsames miteinander teilen und, dass sie den Wunsch haben in der Zukunft ihre Kooperation zu erweitern und weitere Konsultationen regelmäßig zu führen. 

Auf Ungarisch finden Sie den Artikel unter:

https://www.evangelikus.hu/cseh-testvereknel-egyhazvezetoi-egyeztetes

Oder auf der Seite der ECCB:

https://www.e-cirkev.cz/en/clanek/6286-Discussions-between-Czech-and-Hungarian-Church-Leaders/index.htm

Az evangelikus.hu cikkeihez a Magyarországi Evangélikus Egyház Facebook profiljában szólhat hozzá, itt mondhatja el véleményét, oszthatja meg másokkal gondolatait: www.facebook.com/evangelikus
A hozzászólásokat moderáljuk, ha gyűlöletkeltő, törvényt, illetve személyiségi jogokat sért. Kérjük, mielőtt elküldi véleményét, a fentieket vegye figyelembe!